chihuahuaZumindest im allgemeinen Gedankengut scheinen High Society Damen mehr feste Freunde als Unterhosen zu verschleißen. Doch ein Begleiter an der Seite dieser Frauen steht ihnen immer treu zu Seite: Ihr Hund. Praktisch kein Paparazzifoto, auf dem kein Hundekopf aus der Handtasche des trendigen IT-Girls herausragt.

Hoch im Kurs stehen bei den reichen Mädels die kleinen Hunderassen (zwecks Transport in der Handtasche) und im Speziellen dann der Chihuahua. So wie früher – zumindest in der kollektiven Wahrnehmung – die Damen der High Society mit einem Pudel über die Fifth Avenue flanierten, sind die Chihuahuas zu wahren Trendhunden verkommen. Aber worin begründet sich diese Beliebtheit?

Zunächst einmal an dem schon erwähnten handlichen Format der Hunde. Großartig laufen tun die Tiere ja nicht, sie werden ausschließlich getragen. Und einen Labrador Retriever oder Schäferhund dürfte bei einem Shoppingbummel doch recht schwer werden.

Außerdem sind Chihuahuas sehr modische Hunde. Beziehungsweise nicht die Hunde selber sind modisch, sondern ihre Frauchen. Und diese modische Ader können sie mit ihren Hunden wunderbar ausleben, wenn sie die kleinen Tiere in Geschäften mit der neuesten Kleidung ausstatten. Es ist inzwischen dadurch soweit gekommen, dass es schon richtige Designerkleidung für Chihuahuas gibt. Und auch die „gewöhnliche“ Kleidungsauswahl ist riesige groß: Kapuzenpullis, T-Shirts, Jacken und Mäntel stehen bereit, um der kleinen Hunderasse einen individuellen Look zu geben.

Es bleibt allerdings zu hoffen, dass die IT-Girls und auch sonstige Chihuahua Besitzer darauf achten, dass die kleinen Hunde wirklich taugliche Kleidung bekommen, die die Tiere nicht beengt. Dann steht auch der nächsten Shoppingtour mit dem Handtaschenkläffer nichts mehr im Weg.

 

1 (1)

Pin It on Pinterest

Share This