rottweiler-684880_1280Wenn Sie Kinder haben, dann kennen Sie vielleicht auch die ständigen Bitten der Kinder, ein Haustier zu kaufen. Geben Sie dem Betteln von Sohn und Tochter nach, dann müssen Sie sich auch darüber im Klaren sein, dass Sie Verantwortung übernehmen.

Tiere kosten viel Geld

Der Kaufpreis eines Hundes ist leider nicht die einzige Ausgabe, die Sie haben, wenn Sie dem Wunsch Ihrer Kinder nachgeben und einen Hund anschaffen. Neben dem Futter und dem Zubehör, das ein Hund braucht, der Hundesteuer und auch den anstehenden Rechnungen für den Tierarzt müssen Sie auch immer damit rechnen, dass der Hund eventuell Schäden anrichten kann. Besonders junge Tiere sind noch sehr übermütig und „spielen“ gerne mit Haushaltsgegenständen oder Möbeln. Ein zerkratzter Schrank oder Tisch, zerbissene Schuhe oder Kissen sind nicht besonders angenehm, und auch wenn der Hund sich über Ihr neues Wasserbett hermacht, dann kann das böse Folgen haben. Auch wenn ein großer Hund ein Wasserbett nicht zerfetzten kann, die Schäden am Gestell oder den Bezügen können doch erheblich sein. Sie sollten daher immer dafür sorgen, dass Ihr Hund schon frühzeitig erzogen wird.

Sehr teure Folgeschäden

Alle Hunde haben einen ausgeprägten Jagdinstinkt und das kann unter Umständen sehr teuer für Sie werden, zum Beispiel im Urlaub mit dem Hund. Stellen Sie sich vor, Sie gehen mit dem Hund spazieren und er entdeckt auf der anderen Straßenseite ein Kaninchen oder eine Katze. Dann kann es passieren, dass er sich losreißt, über die Straße rennt und dabei einen Autofahrer zur Vollbremsung zwingt. Andere Autos fahren auf den Wagen auf und schon haben Sie ein sehr großes Problem. Zwar deckt die Rechtsschutzversicherung einen gewissen Teil des Schadens ab, den der Hund angerichtet hat, aber wenn es ums Schmerzensgeld oder Verdienstausfälle geht, dann ist das sehr teuer.

[easyazon_image add_to_cart=“default“ align=“left“ asin=“3832309438″ cloaking=“default“ height=“160″ localization=“default“ locale=“DE“ nofollow=“default“ new_window=“default“ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51AW0G3MKHL._SL160_.jpg“ tag=“onlin05f-21″ width=“111″]

Schließen Sie eine Hunderechtsschutzversicherung ab

Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es immer ratsam, eine spezielle Hunderechtsschutzversicherung abzuschließen. Sie kommt im Ernstfall für die Schäden auf, die Ihr Hund angerichtet hat. Da spielt es keine Rolle, ob er über die Straße gelaufen ist oder bei Ihren Bekannten die Möbel ruiniert hat, die Versicherung zahlt in jedem Fall. Denken Sie daran, dass ein Hund Freude machen soll und kein Vermögen kosten sollte.