Hund Urlaub StrandFür viele Menschen ist es unvorstellbar ohne das Familienmitglied Hund in den Urlaub zu fahren. Kein Problem- wenn die Hundebesitzer wissen, was im Vorfeld zu beachten ist.

Zuerst kommt der Fitness-Check: Ist mein Deutscher Pinscher reisetauglich? Alten, kranken und sehr jungen Hunden sollte man keine großen Strapazen zumuten. Ein Reiseland mit gemäßigtem Klima kommt den Bedürfnissen aller Hunde entgegen; also nicht unbedingt im Hochsommer in ein heißes Landfahren.
Die Einreisebestimmungen für das gewählte Urlaubsland kennt der Tierarzt. Für die meisten Länder, einschließlich der USA, wird ein EU-Heimtierausweis benötigt. Durch eine Tätowierung oder einen Microchip muss der Ausweis dem Hund eindeutig zuzuordnen sein. Vorgeschriebene Impfungen wurden von verantwortungsvollen Hundezüchtern ohnehin schon durchgeführt. Vorsicht istgeboten, denn bestimmte Kampf- und Wachhunde dürfen in manche Länder nicht einreisen!
strand hund photo

Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter für hundefreundliche Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen in vielen Ländern. Sie liegen oft an extra ausgewiesenen Hundestränden. Spezialreisen für Hundebesitzer mit einem Zwergpinscher, Labrador, Chihuahua etc. beinhalten Aktivurlaube wie Wanderurlaub mit Hund. Ein Blick ins Internet zeigt die Vielfalt der Möglichkeiten.

Damit sich der Hund am Urlaubsort wohlfühlt, sollten das gewohnte Futter, Fressnapf und Körbchen nicht fehlen. Aber auch die Reiseapotheke für „alle Fälle“ ist ein Muss; Pinzette, Mittel zur Wunddesinfektion, Wurmmittel etc. helfen bei kleineren Wehwehchen.
Vor Reiseantritt sollte der Transport im Flugzeug geklärt werden. Für kleine Tiere reicht meist eine Transporttasche, die in die Kabine mitgenommen werden kann. In speziellen Transortboxen reisen die größeren Hunde im Laderaum des Flugzeugs mit. Ein Hundeurlaub kann nur ein Erfolg werden, wenn dieser ordentlich geplant ist.

Photo by Günter Hentschel

Pin It on Pinterest

Share This