chihuahua grasHunde brauchen eine gute Ernährung, um langfristig gesund zu sein und nicht im Laufe ihres Lebens an Verstopfung, Rheuma oder Diabetes zu erkranken. Immer mehr Hundehalter entscheiden sich für eine hochwertige Nahrung, die keine Abfälle, Farbstoffe oder andere künstliche Zusatzstoffe enthält. Mittlerweile wissen viele Hundebesitzer, dass in dem herkömmlichen Trockenfutter viel Getreide enthalten ist, dass den Hunden in der Verdauung viel Schwierigkeiten bereitet. Übergewicht und Verstopfung sind oft die Folge. Doch kleine Hunderassen haben andere Bedürfnisse als große, muskulöse Hunde. Insofern sollte die tägliche Nahrung auf den Hund abgestimmt werden.

Ergänzung zu rein fleischlicher Nahrung

Im Allgemeinen sollte der größte Teil der Hundenahrung aus Fleisch bestehen. Dazu wird Gemüse, unter Umständen auch Obst und ein kleiner Teil Getreide kombiniert, viele Halter schwören dabei auf Bio-Hundefutter. Wer seinen Hund mit viel Trockenfutter füttert, muss in jedem Falle dafür sorgen, dass das Tier immer ausreichend Wasser zu trinken hat, um die Nahrung zu verdauen. Andererseits tauchen Magenprobleme und Verstopfung schnell als Folge vom Flüssigkeitsmangel auf.

Nur das Beste für Welpen

sind im Wachstum. Ihr Körper benötigt für ein gesundes Fell und die Entwicklung seiner Knochen und Muskeln viele Mineralstoffe und Vitamine. Bei den sehr jungen Hunden ist das Gebiss noch nicht vollständig ausgewickelt, daher benötigen sie in den ersten Monaten fein zerkleinerte Nahrung, die sie mit ihren kleinen Zähnen dennoch zerkauen können.

Die Bedürfnisse älterer Hunde

Ältere Hunde wiederum haben einen anderen Nährstoffbedarf. Sie haben oft einen Teil ihrer Zähne schon verloren. Auch darauf muss ein Hundehalter in der täglichen Nahrung Rücksicht nehmen. Das beste Futter ist eine individuell zusammengestellte Nahrung, die das Alter, seine Rasse und eventuell auch vorhandene Krankheiten und Vorlieben berücksichtigt.

Jeder Hundehalter kann hier die Zusammensetzung des Hundefutters selbst bestimmen. Manche Hunde haben Allergien auf Zusätze entwickelt. Bei der individuellen Mischung für den Hund kann speziell auf solche Bedürfnisse eingegangen werden und der Hund fühlt sich wieder wohl.




 

Pin It on Pinterest

Share This