Wie bei allen Lebewesen, verändern sich im Alter auch der Körper und die Bedürfnisse Ihres Hundes. Im Alter brauchen Hunde oft sehr viel mehr Schlaf als in jüngeren Jahren und ihr Bewegungsdrang wird stark abnehmen. Auf diese Veränderungen sollten Sie mit einem speziellen Futter für alte Hunde reagieren, denn die Ernährung trägt maßgeblich zur Gesundheit und zum Wohlergehen Ihres Hundes bei.

Das richtige Futter für alte Hunde

Sie müssen beachten, dass sich Hunde im gehobenen Alter nicht mehr so häufig und nicht mehr so aktiv bewegen. Diese Umstände sollten bei der Auswahl der dog-1192029_1920Nahrung für Ihren Hund berücksichtigt werden.
Darum sollte das Futter weniger Fette und weniger Kohlenhydrate beinhalten. Der Organismus eines älteren Hundes ist nicht mehr gleich gut in der Lage, die durch die Nahrung aufgenommenen Fette weiter zu verarbeiten, wie bei einem jüngeren Hund. Das Futter für alte Hunde sollte mit ausreichend wasserlöslichen Vitaminen (z.B. Vitamin-C) angereichert werden. Bei fettlöslichen Vitaminen, wie beispielsweise Vitamin-A, ist bei der Dosierung Vorsicht geboten, da eine Überdosierung toxisch wirken kann. Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass die Konsistenz des Futters eher flüssig ist, da alte Hunde sonst nicht ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, da der Organismus nicht mehr in der Lage ist, ausreichend Wasser zu speichern. Sie können das Futter selbst mischen, oder auch bereits fertiges Futter speziell für alte Hunde, wie beispielsweise das Bosch Senior, kaufen.

Was Sie sonst noch beachten sollten

Neben dem richtigen Futter für Ihren Hund ist es auch wichtig, regelmäßig das Gewicht des Hundes zu kontrollieren. Durch die stetige Gewichtskontrolle haben Sie gut im Blick, ob die Futtermenge angemessen ist, denn durch die Verhinderung von Übergewicht können Sie zahlreichen Erkrankungen Ihres Hundes vorbeugen. Sollten Sie sich bezüglich des Idealgewichts Ihres Hundes nicht sicher sein, besteht die Möglichkeit, den Tierarzt um Hilfe zu bitten. Des Weiteren sollten Sie, gerade bei älteren Hunden, auf ausreichend Bewegung und Bewegungsmöglichkeiten achten – denn dies fördert den Stoffwechsel.
bewegung hund photo

Photo by Günter Hentschel

Pin It on Pinterest

Share This